Rotoren spielen eine wichtige Rolle in vielen Maschinen und sind meistens die Hauptursache für Schwingungen. Rotordynamische Berechnungen sind daher ein Schwerpunkt der Aktivitäten von DELTA JS. 

Die Rotordynamik zeichnet sich durch einige Besonderheiten aus gegenüber der Dynamik anderer Strukturen. Die Lager spielen eine grosse Rolle und tragen in vielen Fällen entscheidend zur Dämpfung bei. Infolge von Kreiselwirkung und Gleitlagern ist das Verhalten drehzahlabhängig. Die Eigenschaften von Magnetlagern dagegen sind primär nicht drehzahlabhängig sondern frequenzabhängig, was wiederum spezielle Modellierungstechniken erfordert. Rotoren können instabil werden. Typische Erregungen für Biegeschwingungen sind Unwuchten. Torsionsschwingungen werden insbesondere durch Pendelmomente elektrischer Antriebe oder Generatoren erregt.  

Dampfturbinenrotor