Allgemeine Fähigkeiten von MADYN 2000

  • MADYN 2000 hat einfach zu bedienende graphische Benutzeroberflächen
    • zum Modellieren,
    • zur Definition von Lasten,
    • zum Spezifizieren und Starten von Berechnungen,
    • zur Auswahl und Darstellung von Ergebnissen.
  • MADYN 2000 hat eine objektorientierte Datenstruktur
    • um die Eigenständigkeit von Objekten wie Lagern, Wellen, Getrieben oder ganzen Systemen mit vollständiger Information sicherzustellen,
    • zur einfachen Kombination und Montage von Modellteilen wie Lagern und Wellen,
    • um auf einfache Weise Bibliotheken zu erstellen, indem Objekte in geeigneten Verzeichnissen gespeichert werden.
  • Plots sind klar und praxisorientiert. Sie beinhalten alle wichtigen Angaben und bieten Optionen zur Darstellung sehr komplexer Informationen.
    • Modellplots in verschiedenen hierarchischen Stufen: Lager, Wellen, Kupplungen, Getriebe, Systeme
    • Plots zur Darstellung von Ergebnissen entlang der Rotorachsen für Verformungen, Kräfte und Momente sowie Spannungen
    • Klare Darstellung zeitabhängiger Verformungen(komplexe Eigenformen)
    • Resonanzplots mit mehreren Optionen für Biegeschwingungen (wählbare Richtungen, Hauptachsen von Orbits, Relativschwingungen, Resonanzauswertung nach API)
    • Verschiedene Diagramme für Eigenwerte
    • Verschiedene Diagramme zur Darstellung der Ergebnisse von Parametervariationen
    • Plots für die Zeitverläufe transienter Schwingungen
  • MADYN 2000 Systeme enthalten alle Informationen: Das Model, Lasten, Rechenparameter und Rechenergebnisse. Der "System Explorer" erlaubt es jeden Schritt einer rotordynamischen Untersuchung zu steuern. Das Verhalten des Systems ist dabei intelligent, d.h. bei einer Modelländerung zum Beispiel werden die Ergebnisse gelöscht, die von der Änderung betroffen sind. Somit ist die Konsistenz des Systems gewährleistet.
  • Berechnungen können mittels "Batch Processing Files" automatisiert werden.

MADYN 2000 Wellenplot mit verschiedenen Informationen zum Wellenobjekt und Sub-Objekten wie Massen und Lagerabstützungen