Magnetlager

Für Magnetlager bietet MADYN 2000 folgende Möglichkeiten:

  • Reglerauslegung im Frequenzbereich mit definierten, praktisch bewährten Reglerbausteinen (analog und digital)
  • Modellierung von synchroner Lagercharakteristik (zum Beispiel sogenannte "Unbalance force rejection controls")
  • Modellierung von Sensoren und Aktoren in beliebiger Position
  • Beliebige Kombination von Sensoren und Aktoren zur Realisierung von getrennten Reglern für Kippschwingungen und translatorischen Schwingungen (tilting translation control) oder allgemeinen MIMO Reglern
  • Unterstützung und Beurteilung der Reglerauslegung mit Tabellen für die Beobachtbarkeit und Steuerbarkeit, Plots der Sensitivität nach ISO 14839-3 und Nyquist Plots
  • Optimierung von Regelparametern

MADYN 2000 Plot der Magenetlager - Transferfunktionen eines Systems bestehend aus einem Wellenstrang mit vier Magnetlagern (fette Linien zeigen Frequenzbereiche mit einer daämpfenden Kraft)

MADYN 2000 Eigenschwingungsplot eines Systems bestehend aus einem Wellenstrang mit vier Magnetlagern