Gleitlager 

Die Gleitlagerberechnung ist ein integraler Bestandteil von MADYN 2000. Sie bietet folgende Möglichkeiten: 

  • Lagertypen:
    • Festsegmentlager mit beliegen Segmentkrümmungsradien und Krümmungsmittelpunkten,
    • Kippsegmentlager mit Berücksichtigung der Steifigkeit und Dämpfung der Abstützung gegen radiale Verschiebung und Kippen,
    • Lager mit hydrodynamischen Taschen,
    • "Pressure Dam" Lager.
  • Schmiermitteltypen:
    • Öle mit Qualität gemäss ISO Standard,
    • Wasser,
    • benutzerdefinierte Schmiermitteleigenschaften.
  • Berechnung der Lagerzapfenposition (statisches Gleichgewicht) und der linearen rotordynamischen Koeffizienten mit verschiedenen Methoden:
    • Berechnung mit konstanter mittlerer Ölfilmtemperatur,
    • Berechnung mit variabler Ölfilmtemperatur (beinhaltet die Lösung der Energiegleichung),
    • Berechnung nach DIN 31657
  • Berechnung von nichtlinearen Gleitlagercharakteristiken
  • Nicht-synchrone Charakteristiken von Gleitlagern
  • Folgende Effekte können je nach Berechnungsmethode berückstichtigt werden
    • Nicht-synchrone Charakteristik von Kippsegmentlagern,
    • 2-Phase Strömung in den Kavitationsgebieten mit Berücksichtigung des Umgebungsdrucks,
    • Turbulenz,
    • verschiedene axiale Abdichtungen und Ölzufuhrbedingungen,
    • thermoelastische Verformung,
    • Verkanten
  • Import dimensionsloser Daten, die von der Sommerfeldzahl abhängen
  • Import von dimensionsbehafteten Daten aus ASCII - Dateien

MADYN 2000 Plot eines Festsegmentlagers

MADYN 2000 Plot des Lagerspiels. Das Lager hat hydrostatische und hydrodynamische Taschen.

MADYN 2000 Plot der statischen Last und Berechnungsergebnisse

MADYN 2000 Plot der rotordynamischen Koeffizienten